Musikrevue mit dem Tschida-Ensemble „Einmal um die ganze Welt“ am 26. November 18.00 Uhr im Kammermusikraum

Die Sopranistin Alexandra Felizitas Tschida hat es sich gerade nach einem grandiosen Auftritt zu Hause gemütlich gemacht, als ihre Duettpartnerin Petra Schwarzkopf bei ihr Sturm klingelt und begeistert eine musikalische Weltreise vorschlägt. Doch Alexandra möchte die Heimat nur ungern verlassen und besingt diese lieber mit dem Lied: „An der Ahr, an der Ahr, wer da nicht einmal im Leben war!“

Die nervige Mezzo-Kollegin aber gibt sich nicht so schnell geschlagen. Mit „Pigalle, Pigalle“ versucht sie, Alexandra Paris schmackhaft zu machen und als sie gesteht: „Ich war noch niemals in New York!“, lässt sich Frau Tschida endlich erweichen.

Auf einmal können beide Sängerinnen kaum genug von all den traumhaften Metropolen und deren Musik bekommen…

Ilse Kösling, ihre Pianistin haben sie mit im Gepäck. Sie spielt als mitunter widerspenstige Alexa die gewünschten Songs aus aller Welt. Die bekannten Melodien führen das gutgelaunte Trio quer durch die Kontinente, bis Ilse auf einmal einfällt: „Ich hab‘ noch einen Koffer in Berlin!“

Nach dem unverzichtbaren Abstecher in die deutsche Hauptstadt beenden sie die phantastische Reise und kommen wohlbehalten in ihrem „Heimatland Ahrtal“ an.

Teilen Sie diese Seite auf: